Doppele 3Par LUN Exporte für ESXi erkennen

Ich bin vor kurzem auf ein wirklich interessantes Verhalten von ESXi Servern gestoßen, wenn eine 3Par LUN mit unterschiedlichen IDs an einen Host mehrfach Exportiert ist. Natürlich ist das mehrfache Exportieren mit unterschiedlichen IDs grundlegend ein ziemlich grober Schnitzer und hat zu seltsamen SCSI Warnungen geführt.

Entstanden ist diese Situation, weil ein Virtual Volume direkt an den Host und zusätzlich über ein Host Set für den gleichen ESXi Host exportiert wurde, es ist hierbei egal, ob das Volume einzeln oder als Teil eines Volume Sets exportiert wurde. Das Ergebnis sind in beiden Fällen zwei VLUN Templates für eine Host zu Volume Kombination:

3Par LUN Export

3Par LUN Export

Interessanter ist aber wie das auf VMware Seite zu erkennen ist, im vSphere C# und Web Client nämlich auf den ersten Blick erst einmal gar nicht.

ESXi 3Par LUN mit doppeltem Export

Hier an dem Host ist das sogar noch ein Glücksfalls, denn einer der sichtbaren Pfade hat eine andere LUN ID. Insgesamt hat das Gerät aber 8 Pfade, welche hier aber nicht sichtbar sind. Ich hatte andere Situationen, da waren die sichtbaren Pfade alle mit der Gleichen LUN ID und die unsichtbaren der andren ID.

Web Client

HP 3Par LUN - Web-Client

ESXi LUN – Web-Client

C# Client

HP 3Par LUN - C#-Client

ESXi LUN – C#-Client

esxcli

Auf der esxscli ist nun endlich zu erkennen, dass es tatsächlich 8 Pfade für ein solches Gerät sind.

HP 3Par LUN - esxcli

ESXi LUN – esxcli

ESXi 3Par LUN mit doppeltem Export Reporten

Standard PowerCLI

Wie zu erwarten, wenn die Pfade in den GUI’s nicht korrekt sichtbar sind, funktioniert es mit den normale VMware PowerCLI Commandlets auch nicht.

HP 3Par LUN - PowerCLI

ESXi LUN – PowerCLI

PowerCLI Script mit get-esxcli -v2

Um zu Reporten, wo dieses Problem überall besteht musste dennoch ein Script her. Der Umweg per SSH über die esxcli war zu aufwendig.

HP 3Par LUN - PowerCLI Script

ESXi LUN – PowerCLI Script

Das Script

Das war zusätzlich zu der Problemlösung auch die perfekte Möglichkeit mit dem neuen Get-ESXCLI -V2 in PowerCLI 6.3 R1 etwas zu experimentieren. Ich muss sagen bin wirklich begeistert von der neuen Implementation!

Integration in vSphere vCheck

Um zukünftig ein solches Problem zeitnah zu erkennen habe ich das Script etwas angepasst in den vSphere vCheck integriert.

vSphere vCheck – Ausgabe

vSphere vCheck

Integration in vSphere vCheck

vSphere vCheck – Script

Abschließende Worte

Natürlich habe ich zusätzlich zu meine Tests versucht über einen VMware Call und einen VMware Community Thread herauszubekommen, wie man die Situation in den Logs oder dem Pfad Stati des ESXi erkennen kann. Leider ohne Erfolg. Wenn jemand einen heißen Tipp hierzu für mich hat, würde ich mich sehr freuen.

Ansonsten bleibt nur die regelmäßige Kontrolle mit den hier ausgezeigten Scripts.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Nutzen Sie gerne für Ihren nächsten Amazon Einkauf diesen Affiliate Link und unterstützt Sie damit den Author des Artikels: http://amzn.to/2pAgZOD

Um schnell und einfach Ihre Lieblings Blogs und Autoren zu unterstützen, ist der Dienst Flattr ebenfalls eine tolle Möglichkeit!

Vielen Dank!

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen