Veeam B&R v9 – StoreOnce Catalyst

Ich bin in den Genuss gekommen noch vor dem offiziellen Release der Version 9 von Veeam Backup & Replication einige interne Tests durchzuführen, am meisten hat mich der lang erwartete HP StoreOnce Catalyst Support interessiert.

Wenn man bereits eine HP StoreOnce mit Veeam Backup & Replication v8 einsetzt, konnte man doch einige Schwächen in der SMB Performance feststellen.

Voraussetzungen für StoreOnce Catalyst Repositorys

  • HP StoreOnce Version 3.13.1
  • Veeam Backup & Replication v9

Der schematische Aufbau

Wegen einer 100% virtuellen Umgebung kommt für mich nur Catalyst over Ethernet in Frage. Die Alternative ist die Anbindung per FC, welche auch von Veeam unterstützt werden würde.

Veeam + StoreOnce Catalyst Aufbau

Veeam + StoreOnce Catalyst Aufbau

Neue Option für Veeam Repositorys

Die neue Option „per-VM backup file“ (Details) steht für alle Repositorys zur Verfügung, ist aber bei Catalyst Stores nicht abzuwählen.

VEEAM Standard Optionen für StoreOnce Catalyst Stores

Standard Optionen für Catalyst Stores

Job Optionen für StoreOnce Catalyst

Der BestPractice für Catalyst Stores weicht enorm von dem für SMB Shares einer StoreOnce ab.

Standard Storage Optionen für StoreOnce Catalyst Stores

Standard Storage Optionen für StoreOnce Catalyst Stores

Speziell der Verzicht auf „inline data deduplication“ und damit auf das Caching (Details) hat mich verwundert. Die Option wurde aber von einem Veeam Mitarbeiter bestätigt.

Currently, default setting for deduplication storages is to disable Veeam B&R inline deduplication (to avoid opening of the entire chain for metadata reading when building deduplication tree, which on dedupe devices can take considerable time).

Testergebnisse

Alle Werte sind in MB/s. Die expliziten Werte spielen hierbei nicht die große Rolle sondern ehr die unterscheide zwischen den beiden Protokollen.

Backup

VEEAM Backup Performance

Backup Performance

 

Backup Copy

VEEAM Backup Copy Performance

Backup Copy Performance

 

Replication

VEEAM Backup Copy Performance

Replication Performance

 

Mein Fazit

Durch die Umstellung von SMB auf Catalyst haben alle Jobs einen enormen Performance Sprung gemacht. Vor allem wenn gelesen wird von einem StoreOnce Store (Copy, Replication oder Restore) sind es Welten.

Für alle ServiceProvider gibt es aber auch schlechte Neuigkeiten:
Catalyst Stores sind nicht für Veeam CloudConnect freigegeben!

Nachtrag

25.01.2016 – Dedup Ratio

Da nun mittlerweile ähnliche Datenmengen aufgelaufen sind, hier mein Nachtrag zum Vergleich der Dedup-Raten:

NAS
Rohdaten: 4,8 TB Deduprate: 10,6:1
Catalyst
Rohdaten: 3,7 TB Deduprate: 14,2:1

Damit ist mit identischen Daten unter Verwendung von Catalyst eine wesentlich höhere „Dedup Ratio“ zu erreichen als mit renen NAS Shares.

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Nutzen Sie gerne für Ihren nächsten Amazon Einkauf diesen Affiliate Link und unterstützt Sie damit den Author des Artikels: http://amzn.to/2pAgZOD

Vielen Dank!

6 Comments

  1. Thorben Januar 12, 2016
    • mycloudrevolution Januar 12, 2016
      • Thorben Januar 12, 2016
  2. mycloudrevolution Januar 12, 2016
  3. Thorben Januar 15, 2016
  4. mycloudrevolution Januar 15, 2016

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen